Verein Cordia

Telemann – Early Concertos & Sonatas

  • Allegro

      1
    • Presto

        2
      • Largo

          3

        Stefano Veggetti (Dirigent), Ensemble Cordia
        Weltersteinspielungen auf historischen Instrumenten

        Die Werke auf dieser Veröffentlichung repräsentieren einen ungewohnten Aspekt von Telemanns Werk. Sie stammen aus der Frühzeit seiner Karriere, als er mit den verschiedenen musikalischen und stilistischen Einflüssen experimentierte, mit denen er in Berührung kam. Es war während seiner Zeit als Kapellmeister in Eisenach, als er sein unglaubliches Werk an Sonaten und Konzerten für verschiedene Instrumentengruppen begann.

        Anfangs fand er den modernen italienischen Stil zu oberflächlich (obwohl Corelli ein früher Einfluss war), und es war der französische Stil, der ihn ansprach, so sehr, dass er sagte, seine Konzerte würden am Ende „nach Frankreich riechen“. Schließlich milderte sich sein Blick auf die italienische Musik, wahrscheinlich weil sein Freund, der Geiger und Komponist J. G. Pisendel, nach Venedig gereist und ein Freund von Vivaldi geworden war, und es ist nicht schwer, sich vorzustellen, dass Telemann ein brillant besetztes Konzert für die Rückkehr seines Freundes schrieb.

        Telemann - Early Concertos & Sonatas

        Ich bin damit einverstanden, dass mich der Verein Cordia über ausgewählte Themen informieren darf. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: elektronisch über einen Abmeldelink im jeweiligen Newsletter, per E-Mail an: oder postalisch an: Verein CORDIA, Schlossweg 1, 39031 Bruneck (BZ). Es gilt die Datenschutzerklärung des Verein Cordia, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.